CO2-Bilanz

Erfassen und analysieren Sie die Treibhausgase, die durch die Geschäftstätigkeit Ihres Unternehmens entstehen.

 

Mit der CO2-Bilanz Ihres Unternehmens oder Ihres Produktes schaffen Sie die Grundlage für Ihre unternehmerische Klimastrategie. Sie verstehen, wo bei Ihren Geschäftstätigkeiten wieviel CO2 anfällt. Effizienzvorteile und Potenziale zur CO2-Vermeidung werden sichtbar. Sie schaffen Transparenz und sind in der Lage, sich messbare Klimaschutzziele zu setzen.

Sie benötigen eine CO2-Bilanz? Sie haben bereits ein CO2-Bilanz, wollen diese jedoch nach dem Greenhouse Gas Protocol (GHG) bzw. nach der DIN EN ISO 14064-1 neu strukturieren? Sie möchten Ihre Standort-Bilanz auf die vor- und nachgelagerte Wertschöpfungskette erweitern?

Wir holen Sie in Ihrem Alltag ab, bringen strategisch Wichtiges auf die Tagesordnung und begleiten Sie fachlich auf Ihrem Weg zu mehr unternehmerischem Klimaschutz.

 

Unser Angebot

Corporate Carbon Footprint

 

Corporate Carbon Footprint (CCF)

Erfassen und analysieren Sie die Treibhausgas-Emissionen Ihres Unternehmens.

Details

 

 

Product Carbon Footprint

 

Product Carbon Footprint (PCF)

Erfassen und analysieren Sie die Treibhausgas-Emissionen Ihres Produktes.

Details

CORPORATE CARBON FOOTPRINT

Der Corporate Carbon Footprint (CCF) ist die CO2-Bilanz Ihres Unternehmens.

Wir ermitteln die durch die Geschäftstätigkeit Ihres Unternehmens entstehenden Treibhausgas-Emissionen. Dabei gehen wir nach internationalen Standards wie dem Greenhouse Gas Protocol und der ISO Norm 14064-1 vor.

Zu Beginn klären wir gemeinsam Ihre Motivation und die Ziele, die Sie in Ihrem Unternehmen mit der Erstellung eines CCF verfolgen. Damit verorten wir das Vorhaben klar und greifbar in Ihrer aktuellen Organisationsstruktur und Ihrer Strategie.

Für die CO2-Bilanz definieren wir die Systemgrenzen. Das heißt, wir legen fest, welche Unternehmensbereiche berücksichtigt werden. Der Fokus kann zunächst auf standortspezifischen Emissionen liegen oder aber auch andere indirekte Emissionen aus der Wertschöpfungskette beispielsweise aus eingekauften Leistungen (Scope 3.1) mit einbeziehen.

Daraufhin erfassen wir mit Hilfe unseres Fragebogens gemeinsam mit Ihnen die Verbrauchsdaten. DO Climate berät Sie dabei, wie Sie Ihre Datensammlung mit vertretbarem Aufwand und vorausschauend gestalten können. Die Treibhausgas-Emissionen Ihres Unternehmens ermitteln wir mit standardisierten und individuellen Emissionsfaktoren . Als Ergebnis erhalten Sie von uns eine strukturierte Auswertung und Dokumentation Ihres CCF.

Sie erkennen, wo in Ihrem Unternehmen wieviel CO2 anfällt und erhalten auf der Grundlage der Daten ein Gefühl für die relevanten Emissionsquellen. Sie können damit gezielt Hebel für noch mehr unternehmerischen Klimaschutz in Bewegung setzen und die Erfolge Ihres Handelns mess- und sichtbar machen.

 

Die Vorteile eines CCF im Überblick:

  • Sie erweitern Ihre Perspektive und erhalten neue Ideen und Impulse für die strategische Ausrichtung Ihres Unternehmens.
  • Sie erhöhen die Transparenz innerhalb Ihres Unternehmens und entlang der Wertschöpfungskette.
  • Sie schaffen eine fundierte Datenbasis für Ihr Klimamanagement.
  • Sie erkennen Potenziale für mehr Effizienz und Kosteneinsparungen.
  • Sie gestalten aktiv und sind auf Veränderungen in Richtung einer klimaneutralen Wirtschaft bestens vorbereitet.
  • Sie machen Ihr Engagement für den Klimaschutz sichtbar für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner.
  • Sie übernehmen Verantwortung für Ihre Geschäftstätigkeiten im Sinne einer zukunftsfähigen Wertschöpfung.

 

Unsere Vorgehensweise:

 

Sie haben Fragen? Sie wollen ein Angebot?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen? Sie wollen ein Angebot?

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Förderung

 

Transformationskonzept THG-Neutralität

Die BAFA fördert Unternehmen, die sich zielgerichtet und ambitioniert auf den Weg in die Treibhausgas-(THG-)Neutralität machen wollen. Dabei werden kurz- und langfristige Klimaziele konkretisiert und umsetzbar gemacht. Im Rahmen des Förderprogrammes „Modul 5“ der werden bis zu 50 % (KMU 60%) der beihilfefähigen Kosten (max. 80.000€) durch die BAFA übernommen.

Wir begleiten Sie fachlich bei der Entwicklung eines machbaren und auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Transformationskonzepts in Kooperation mit Energieberater:innen Ihrer Wahl und übernehmen die Beantragung der Fördermittel. Sie investieren in die Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens: mit Hilfe einer staatlichen Förderung können Sie den unternehmerischen Klimaschutz noch effektiver in Ihrem Unternehmen verankern. Die Rahmenbedingungen finden Sie hier im Überblick.

 

 

Förderung im Überblick

 

Kundenstimmen

Christoph Larsén-Mattes, MATTES & AMMANN® GmbH & Co. KG, Inhaber und Geschäftsführer

… gelungener Umstieg in die unternehmerische Klimaberichterstattung gemäß internationaler Standards.

"Die Zusammenarbeit mit DO Climate ermöglichte uns einen gelungenen Umstieg in die Klimaberichterstattung nach dem Greenhouse Gas Protocol. Durch die kompetente Beratung und die zeitnahe Beantwortung aller Fragen konnten die erneut anstehenden Zertifizierungsarbeiten nach EMAS und DIN EN 14001 erfolgreich abgeschlossen werden. Wir möchten uns für die wertschätzende Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken."

 

 

Siegfried Bartsch, GLS Gemeinschaftsbank eG, Controlling

… vielfältige Impulse und Anregungen im Prozess der Klimabilanzierung.

"Die GLS Bank ermittelt die Treibhausgasemissionen des Bankbetriebes mit dem CO2 Rechner für Unternehmen. Frau Deuber hat uns dabei im Prozess begleitet und in vielfältiger Weise unterstützt. So bei der Definition der Systemgrenzen, der Ersterfassung unserer Aktivitätsdaten, der Modellierung im CO2 Rechner und bei der Analyse und Interpretation der Ergebnisse. Die Zusammenarbeit mit Frau Deuber hat uns in jeder dieser Phasen mit vielfältigen Impulsen und Anregungen versorgt und die Klimabilanzierung der GLS Bank geprägt."

 

 

©Weiling GmbH

Sascha Hinkes, Weiling GmbH, Einkaufsleiter

… Carbon Footprints von 750 Produkten als wichtiger Baustein unseres Klimamanagements.

Frau Deuber begleitete federführend die Erstellung von CO2-Bilanzen für unsere 750 Obst & Gemüse Produkte der Marke bioladen*. Auf der Grundlage der Product Carbon Footprints zeigte Sie nicht nur auf, an welchen Stellen wir durch zielorientierte Maßnahmen Emissionen, sondern auch Kosten einsparen konnten. Und dies immer mit dem konsequenten Blick darauf, wie wir entlang der Lieferkette neue Lösungen schaffen können und die Kooperation mit unseren Lieferanten und Partnern steigern können. Wir schätzen an der Zusammenarbeit Ihren hohen Anspruch an unternehmerische Nachhaltigkeit mit einer gleichzeitigen lösungsorientierten Herangehensweise.