CO2-Bilanz für Dienstleistungsunternehmen

©UnternehmensGrün e.V.

Projektart: CO2-Bilanz bzw. Corporate Carbon Footprint (CCF) Standort

Projekt: CO2-Bilanzierung der Geschäftsstelle von UnternehmensGrün e.V.

Der Verband UnternehmensGrün e.V. setzt sich bereits seit 1992 für verantwortungsvolles Wirtschaften und die Verbindung von Ökologie und Ökonomie ein. Mittlerweile haben sich hinter UnternehmensGrün und der Vision des Verbands knapp 400 Mitgliedsunternehmen versammelt.

Um eine Klimaneutralstellung der Geschäftstätigkeit zu erreichen, hat UnternehmensGrün für die Geschäftsstelle in Berlin in Zusammenarbeit mit DO Climate eine CO2-Bilanz für das Jahr 2019 erstellt. Zu erfahren, wie hoch die Emissionen tatsächlich sind und wo noch Verbesserungspotenziale bestehen, war für alle Beteiligten ein spannender und aufschlussreicher Prozess.

Für die CO2-Bilanz bzw. den Corporate Carbon Footprint (CCF) wurden die direkten Emissionen (Scope1) ermittelt sowie indirekte Emissionen aus dem Energiebezug (Scope 2) und weitere indirekte Emissionen (Scope 3). Die CO2-Bilanz dient nun als wertvoller Ansatzpunkt zur weiteren Reduktion von Treibhausgasemissionen.

Zur Feststellung der Fortschritte soll in Zukunft jährlich eine CO2-Bilanz erstellt werden. Schritt für Schritt sollen dann auch noch weitere Punkte mit aufgenommen werden, die bisher aufgrund fehlender Daten noch nicht berücksichtigt werden konnten, wie z.B. die Anfahrt von Veranstaltungsteilnehmern. Um die Klimaneutralstellung schon jetzt zu erreichen, kompensiert UnternehmensGrün alle nicht-vermeidbaren Emissionen.

Hier geht es zum Bericht auf der Website von UnternehmensGrün.

Branche: Verband, Politik

Region: Deutschland

Zurück